Fortbildung Neurologie im Dialog 2017 – Jetzt anmelden & CME-Punkte sichern!

„Neurologie im Dialog“ ist eine CME-zertifizierte, praxisorientierte, videobasierte, interaktive Fortbildungsreihe. Durch die Teilnahme an der Fortbildung erwerben interessierte Neurologen, Pneumologen und Schlafmediziner Sicherheit in der Erkennung und Behandlung von neuromuskulären Erkrankungen.

Welche Form der Fortbildung bevorzugen Sie?

Live-Veranstaltung

Möchten Sie persönlich vor Ort Kollegen treffen, mit Referenten aktiv Fallbeispiele diskutieren, direkt Fragen stellen und vielleicht auch eigene E­rfah­run­gen einbringen? Dann eignet sich für Sie eine Live-Veranstaltung.

Webinar

Oder bevorzugen Sie, Zeitpunkt und Ort für Ihre Weiterbildung selbst zu bestimmen? Dann schauen Sie sich eine Videoaufzeichnung der Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tung an Ihrem Com­puter oder Tablet an als Webinar.

Was ist „Neurologie im Dialog“?

Die Fortbildungsplattform „Neurologie im Dialog“ wurde von Sanofi Genzyme entwickelt, um interessierten Neurologen aus Praxis und Klinik – vom Assistenzarzt bis zum Professor –eine praxisorientierte und interaktive Fortbildungs-/Weiterbildungsmöglichkeit zu neuromuskulären Erkrankungen anzubieten.

"Neurologie im Dialog" ist

  • Praxisorientiert
  • Interaktiv
  • Interdisziplinär
  • CME-zertifiziert (bis zu 5 CME-Punkte)
     

Wesentliche Bestandteile der Fortbildung sind folgende Punkte:

  • Leitsymptome & Differentialdiagnose neuromuskulärer Erkrankungen
  • Therapeutische Optionen bei Muskelerkrankungen
  • Fallbeispiele aus der Praxis anhand videogestützter Kasuistiken
  • Interaktives Abstimmungssystem: Die Eingaben erfolgen anonym über ein TED-System. Die Ergebnisse werden direkt im Anschluss von den Teilnehmern diskutiert.

Was ist „Neurologie im Dialog“?

Wenn Sie sich gern bequem und spontan z. B. zu Hause weiterbilden möchten, können Sie das mit dem Webinar von „Neurologie im Dialog“. Für das Webinar-Format wurde eine Live-Veranstaltung der Fortbildungsreihe „Neurologie im Dialog“ aufgezeichnet und steht Ihnen somit jederzeit zur Verfügung. Diese von Sanofi Genzyme entwickelte Fortbildungsplattform bietet interessierten Neurologen aus Praxis und Klinik – vom Assistenzarzt bis zum Professor – Weiterbildung über neuromuskuläre Erkrankungen an.

„Neurologie im Dialog“ ist

  • Praxisorientiert
  • Interaktiv
  • Interdisziplinär
  • CME-zertifiziert

Wesentliche Bestandteile der Webinar-Fortbildung sind:

  • Leitsymptome & Differentialdiagnose neuromuskulärer Erkrankungen
  • Behandlungsoptionen bei Muskelerkrankungen
  • Videogestützte Kasuistiken um Fallbeispiele aus der Praxis zu veranschaulichen
  • Für ein interessiertes Fachpublikum entwickeln namhafte Referenten die Themen aus den Perspektiven unterschiedlicher Fachdisziplinen

Namhafte Referenten entwickeln die Themen aus den Perspektiven unterschiedlicher Fachdisziplinen für ein interessiertes Fachpublikum.

Prof. Dr. med. Peter Young

Kontakt / Vita

Anschrift

Klinik für Schlafmedizin und Neuromuskuläre Erkrankungen
Department für Neurologie, UKM
Albert-Schweitzer-Campus 1
48149 Münster

Derzeitige Position

Direktor der Klinik für Schlafmedizin und Neuromuskuläre Erkrankungen
Chefarzt Klinik für Schlaf- und Beatmungsmedizin Clemenshospital Münster

  • W2-Professur für Klinische Neurologie und Neurogenetik an der Medizinischen Fakultät Münster
  • Vertreter für ambulante Neurologie und Schlafmedizin im MVZ des UKM
  • Klinische Schwerpunkte: Neuromuskuläre Erkrankungen, Molekulargenetische Diagnostik, Schlafmedizin, Beatmungs- und Intensivmedizin
  • Sprecher des Neuromuskulären Zentrums Münster/Westfalen/Osnabrück mit den Schwerpunkten: Hereditäre Neuropathien, Glykogenose Typ 2, Gliedergürteldystrophien, Myasthenia Gravis

Studium & Ausbildung

Studium der Humanmedizin an der Christian Albrechts Universität zu Kiel
Promotion am Anatomischen Institut der Christian Albrechts Universität zu Kiel
Postdoktorand an der Eidgenössisch Technischen Hochschule Zürich (Inst. für Zellbiologie, DFG Stipendiat)
Klinische Ausbildung in Münster (Neurologie u. Psychiatrie)

  • Facharzt für Neurologie
  • Zusatzbezeichnung: Intensivmedizin
  • Zusatzbezeichnung: Schlafmedizin, Qualitätsnachweis Somnologie der DGSM

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie
  • Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke (DGM)
  • Arbeitskreis für Neurologische Intensivmedizin in der DGN
  • Deutsche Gesellschaft für Neurogenetik
  • Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)
  • Deutsche Schlaganfallgesellschaft (DSG)
  • Peripheral Nerve Society (PNS)
  • European Charcot-Marie-Tooth Consortium 

Dr. med. Bertold Schrank

Kontakt / Vita

Anschrift

DKD HELIOS Klinik Wiesbaden
Fachbereich Neurologie
Aukammallee 33
65191 Wiesbaden

Derzeitige Position

Oberarzt Fachbereich Neurologie

  • Klinische Schwerpunkte: Neuromuskuläre Erkrankungen ALS, SMA, Polio, Muskelerkrankungen, Myasthenie, Neuropathien

Studium & Ausbildung

RWTH Aachen, Universtitätsklinikum Mannheim der Universität Heidelberg, Queen’s University of Belfast, Nordirland

  • Promotion zum Doktor der Medizin Universität Heidelberg
  • Weiterbildung zum Neurologen Washington University of St. Louis/MO USA, Neurologische Universitätsklinik Würzburg
  • Neuromuscular Fellowship Washington University of St. Louis/MO USA
  • 1997 ALS-Forschungspreis der DGN

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie
  • American Academy of Neurology
  • Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie
  • Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke (DGM)
  • Muskelzentrum Rhein Main
  • Landesverband der DGM (Stellvertr. Vorsitzender)
  • ALS-Gesprächskreis der DGM Landesverbände Hessen/Rheinland-Pfalz

Warum sollten Sie als Arzt an einem Workshop von Neurologie im Dialog in Form einer Live-Veranstaltung teilnehmen?

Die Diagnose von eher seltenen neurologischen Krankheitsbildern erfordert viel Wissen und Erfahrung. Im Praxisalltag stehen sie oft im Schatten neurologischer „Volkskrankheiten“, wie z.B. Morbus Alzheimer oder Morbus Parkinson. Darum vermittelt die Schulung „Neurologie im Dialog“ klinische Manifestationsformen neuromuskulärer Erkrankungen anhand von Fallbeispielen praxisnah, interaktiv und nachhaltig.

Sie lernen in dem Seminar, wie man bei Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen zielgerichtet und mit möglichst wenigen Untersuchungsschritten zur Diagnose kommen kann. Die Besonderheit der Fortbildungsveranstaltung „Neurologie im Dialog“ liegt darin, dass Sie bei der Erarbeitung verschiedener einprägsamer Kasuistiken in die Entscheidungsfindung der Diagnostik einbezogen werden. Per TED-Voting können Sie sich aktiv am diagnostischen Procedere und den daraus resultierenden Therapieentscheidungen beteiligen. Authentische Patientenvideos schärfen Ihren Blick für ähnliche Fälle in der eigenen Praxis. Während der ganzen Veranstaltung können Sie nicht nur den Referenten Fragen stellen. Bei der Diskussion können Sie auch Ihre eigenen Erfahrungen beisteuern.

Außerdem erhält jeder Teilnehmer zur Wissensvertiefung eine Zusammenstellung relevanter Veröffentlichungen, ein umfangreiches Handout und zusätzliches Servicematerial. Die Fortbildungen von „Neurologie im Dialog“ sind CME-zertifiziert und Teilnehmer erhalten bis zu 5 CME-Punkte.

Wie können Sie an Live-Veranstaltungen von „Neurologie im Dialog“ teilnehmen?

Die Fortbildungen von „Neurologie im Dialog“ werden als Symposien im Rahmen von neurologischen Kongressen oder Workshops, u.a. in Zusammenarbeit mit neurologischen Kliniken, angeboten.

Die Teilnahme an der Fortbildung „Neurologie im Dialog“ in Form einer Live-Veranstaltung ist nach Anmeldung möglich. Benutzen Sie dazu bitte unser Anmeldeformular.

Warum sollten Sie als Arzt an einem Workshop von Neurologie im Dialog in Form eines Webinars teilnehmen

Zu einer Zeit und an einem Ort Ihrer Wahl lernen Sie, wie man bei Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen zielgerichtet und mit möglichst wenigenUntersuchungsschritten zur Diagnose kommen kann. Denn die Diagnose dieser eher seltenen neurologischen Krankheitsbilder erfordert viel Wissen und Erfahrung. Allerdings stehen sie im Praxisalltag oft im Schatten neurologischer „Volkskrankheiten“, wie z.B. Morbus Alzheimer oder Morbus Parkinson. Darum setzt die Fortbildung „Neurologie im Dialog“ auf Praxisnähe und Interaktivität und vermittelt dadurch klinische Manifestationsformen neuromuskulärer Erkrankungen anhand von Fallbeispielen nachhaltig. Anhand authentischer Patientenvideos können Sie Ihren Blick für ähnliche Fälle in der eigenen Praxis schärfen.  

Die CME-Zertifizierung der Schulungen von „Neurologie im Dialog“ ist beantragt.

Wie können Sie an Webinaren von „Neurologie im Dialog“ teilnehmen?

Für das Webinar-Format wurde eine Live-Schulung von „Neurologie im Dialog“ aufgezeichnet, die Ihnen jetzt online zur Verfügung steht. Die Live-Fortbildungen finden als Symposien im Rahmen von neurologischen Kongressen oder Workshops, u.a. in Zusammenarbeit mit neurologischen Kliniken, statt.

Sie haben Interesse an der Fortbildung und würden gerne am Webinar teilnehmen?

Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihrem DocCheck-Passwort an.

Live-Veranstaltungen

  • Praxisorientierte Weiterbildung: Die Fortbildungsveranstaltung „Neurologie im Dialog“ vermittelt häufige klinische Manifestationsformen neuromuskulärer Erkrankungen in Vorträgen, Diskussionen und anhand vieler videogestützter Kasuistiken. Sie lernen, wie man bei Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen zielgerichtet und mit möglichst wenigen Untersuchungsschritten zur Diagnose kommen kann. So schärfen Sie Ihren Blick für ähnliche Fälle in der eigenen Praxis.
  • Interaktives Seminar: Sie können direkt während der Schulung den Referenten Fragen stellen. Zu den vorgestellten Fallbeispielen finden TED-Abstimmungen statt, deren Ergebnisse diskutiert werden. So können Sie nicht nur selbst lernen, sondern auch Ihre eigenen Erfahrungen bei der Behandlung von neuromuskulären Erkrankungen einbringen.
  • CME-Punkte: Alle Veranstaltungen der Reihe „Neurologie im Dialog“ sind bei der jeweiligen Landesärztekammer zur Zertifizierung eingereicht, und die Teilnehmer können zwischen 3 und 5 CME-Punkten erwarten.
  • Fortbildung mit Erfahrungsaustausch: „Neurologie im Dialog“ ist eine Fortbildung von Ärzten für Ärzte – für Fachpublikum sowohl aus der neurologischen Klinik als auch der niedergelassenen Praxis. Treffen Sie alte und neue Kollegen – vom Assistenzarzt bis zum Professor -, tauschen Sie sich vor Ort aus und bauen Sie Ihr eigenes Netzwerk weiter aus.
  • Umfangreiches Infomaterial: Alle Teilnehmer der Fortbildung erhalten zur Wissensvertiefung ein Paket mit umfangreichen weiterführenden Informationsmaterialien zum Mitnehmen und späteren Nachlesen. Darin sind u.a. für Neurologen relevante Veröffentlichungen und zusätzliches Servicematerial enthalten.

Anmeldeschluss für die nächste Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Reihe „Neurologie im Dialog“ ist eine Woche vor dem entsprechenden Veranstaltungstermin – melden Sie sich jetzt zur Live-Veranstaltung an!

Webinar

  • Zeitersparnis im Vergleich zu einer klassischen Fortbildung: Ob im Büro auf Ihrem Computer oder zu Hause mit dem Tablet auf dem Balkon - Sie können selbst bestimmen, wo und wann Sie sich online weiterbilden möchten. Schauen Sie sich eine Aufzeichnung der hochwertigen Fortbildungsveranstaltung „Neurologie im Dialog“ dann an, wann es für Sie persönlich am besten passt.
  • Praxisorientierte Weiterbildung: Auf der Veranstaltung werden in Vorträgen, Diskussionen und vielen videogestützten Kasuistiken häufige klinische Manifestationsformen neuromuskulärer Erkrankungen praxisnah vermittelt. Sie können so Ihren Blick für ähnliche Fälle in der eigenen Praxis schärfen. Außerdem lernen Sie, wie man bei Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen zielgerichtet und mit möglichst wenigen Untersuchungsschritten zur Diagnose kommen kann.
  • Von den Erfahrungen der Kollegen lernen: „Neurologie im Dialog“ ist eine Fortbildung für Fachpublikum sowohl aus der neurologischen Klinik als auch der niedergelassenen Praxis – und sie ist von Ärzten für Ärzte. Hier bringen nicht nur die Referenten, sondern auch alle anwesenden Kollegen – vom Assistenzarzt bis zum Professor – ihre Erfahrungen in die Diskussionen ein. Profitieren auch Sie durch die Teilnahme am Webinar.
  • CME-Punkte: Die CME-Zertifizierung des Webinars "Neurologie im Dialog" ist beantragt.
  • Umfangreiches Infomaterial: Bei Interesse erhalten die Teilnehmer zur Wissensvertiefung weiterführende Informationsmaterialien, z.B. relevante Veröffentlichungen und zusätzliches Servicematerial. Das Material können Sie nach erfolgreicher Beendigung der Schulung per E-Mail bestellen.

Nehmen Sie jetzt am Webinar teil und erhalten Sie CME-Punkte.

Anmeldung

Bitte wählen Sie zuerst aus, an welcher der folgenden Fortbildungen Sie teilnehmen wollen. Tragen Sie bitte in nachfolgendes Formular Ihre Daten ein, um sich zur Live-Veranstaltung bei „Neurologie im Dialog“ anzumelden.

Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Bestätigung mit weiteren Informationen über den Tagungsort sowie eine Anreisebeschreibung.

Bei Rückfragen zum Beispiel zur Veranstaltung oder Anmeldung wenden Sie sich bitte an die iKOMM GmbH, Bonn,
Tel. 02 28 / 37 38 41 | kontakt@remove-this.neurologie-im-dialog.deremove-this.

Die mit * versehenen Felder sowie eine Einverständniserklärung sind Pflichtangaben.